Samstag, 6. Oktober 2018

Jagdlich motivierte Hunde beschäftigen & belohnen – Zuverlässigkeit verbessern

Großes Teaserbild: 
Kategorie: 
dogable unterwegs
Tagesseminar mit Anja Fiedler

Theorie & Praxis

Ausschreibung

Vertiefender und weiterführender Workshop für Teilnehmer mit Vorkenntnissen.

Wer wünscht sich das nicht? - Einen Hund, der zuverlässig auf die Signale seines Menschen reagiert.

Motivation spielt in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle, denn sie ist die Entscheidungsgrundlage für den Hund, von der Hunde- in die Menschenwelt zu wechseln. Selbstbelohnendes Verhalten aus der angeborenen Jagdsequenz zu zeigen, geht jagdlich motivierten Hunden leicht von der Pfote – die Motivation zu jagen (Fährten, Pirschen, Hetzen u. s. w.) ist groß! Die Motivation auftrainiertes Verhalten zu zeigen, muss dagegen von uns aufgebaut und gepflegt werden.

Hierzu zählen unter anderem bedürfnisgerechte Belohnungen, damit das Hundegehirn im Ernstfall die Entscheidung zu Gunsten des Menschen trifft. Ebenso wichtig sind Beschäftigung und Hobbies, die Frustration, Impulskontrolle und gesetzte Grenzen ausgleichen können, wenn sie die Bedürfnisse des Individuums aufgreifen.

 

In Theorie und Praxis werden wir uns daher an diesem Tag beschäftigen mit:

 

Motivation und Bedürfnisse jagdlich motivierter Hunde

bedürfnisgerechte Belohnungen für jagdlich motivierte Hunde

Beschäftigung für jagdlich motivierte Hunde

Faktoren, die sich positiv oder negativ auf Zuverlässigkeit auswirken

Integration von bedürfnisgerechten Belohnungen und Beschäftigungen in Training und Alltag 

Teilnahmevoraussetzungen:

Hund ist mit Markersignal und/ oder Klicker vertraut
2 Suchvarianten stehen unter einem eigenen Wortsignal (z. B. kl. o. gr. Flächensuche, ZOS, Mantrail, Eigenfährte, Verloren a. d. Rückspur, ...)

 

Mehr Details & Anmeldung bei Katrin Heimsath vom "Hundekolleg Münsterland"

Seminar kleiner Tease: 

Tagesseminar mit Anja Fiedler in Schöppingen im Münsterland