Sonntag, 7. Oktober 2018

Jagdlich motivierte Hunde stoppen & abrufen

Großes Teaserbild: 
Kategorie: 
dogable unterwegs
Tagesseminar mit Anja Fiedler

Theorie & Praxis

Ausschreibung

Vertiefender und weiterführender Workshop für Teilnehmer mit Vorkenntnissen.

Jagdlich motivierte Hunde haben beim Riechen, Hören oder Sehen von Wild vor allem eines im Sinn - die Distanz zu diesem zu verringern. STOPPEN und ABRUFEN bedeuten aber dagegen Distanzvergrößerung! Eine schwieriger Konflikt für den Hund!

Solch gewünschtes "Premium"verhalten erfordert logischerweise "Premium"training – nicht nur im Aufbau! Zuverlässiges Verhalten bedarf Pflege, sonst wird es wieder unzuverlässiger. Was also tun?

 

In Theorie und Praxis beschäftigung wir uns an diesem Wochenende vertiefend mit:

 

Vorbereitung, Aufbau und Erhalt verschiedener Varianten des Unterbrechens von (Jagd-)Verhalten

erfolgreich abrufen

Kommunikation, Motivation & Aufmerksamkeit als wichtige Faktoren im Jagdkontrolltraining

Einflussfaktoren auf das Stoppen und Abrufen jagdlich motivierter Hunde

Teilnahmevoraussetzungen:

Hund ist mit dem Einsatz eines Markersignals und/oder Klicker im Gelände gut vertraut

Grundprinzip vom doppelten Rückruf (Umorientierungssignal + Anker-Signal für das Herankommen) und Geschirrgriff sind bekannt

 

Mehr Details & Anmeldung bei Katrin Heimsath vom "Hundekolleg Münsterland"

Seminar kleiner Tease: 

Tagesseminar mit Anja Fiedler in Schöppingen im Münsterland