Donnerstag, 21. Juli 2022

Über sicheres Anzeigeverhalten zum sicheren Suchen und Verfolgen in der Nasenarbeit II

Großes Teaserbild: 
Kategorie: 
dogable lädt ein
5-tägige Online-Offline-Seminarwoche mit Dr. Ute Blaschke-Berthold & Co.

Theorie & Praxis

Revier

folgt ...

Ausschreibung

Beim Suchen und Verfolgen von essbaren oder Wildgerüchen ist die Motivation, sich von diesen Gerüchen wie magisch angezogen zu fühlen, ein Selbstläufer, wir müssen sie weder bilden noch erhalten, die Biologie liefert sie uns frei Haus. Geht es hingegen um Target-Gerüche in der Nasenarbeit müssen wir aus bedeutungslos oder bedeutungsarm bedeutungsvoll machen, damit z. B. Menschengeruch beim Trailen oder der Geruch toten Wildes bei der Schweißarbeit oder der Geruch von Kot seltener, geschützter Tierarten, robust gegen Ablenkung durch andere attraktive Gerüche wird. Mit der ausreichenden Motivation im Trainingsgepäck gehen das Suchen und Verfolgen den Hunden leichter und sicherer von der Pfote, und gerade beim Verfolgen von Geruchsspuren starten wir mit einem moderaten Tempo, frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel! Nicht das Ziel ist das Ziel. Das Einbauen von Verweiserpunkten bildet Orte der Belohnung, die die Geruchsspur in den Fokus der Hundenase rücken, nicht nur deren Ende. Ein moderates Tempo und Erregungsniveau bilden überdies die Grundlage, auf einer Geruchsspur überhaupt Notiz von Verweiserpunkten zu nehmen und diese sicher und deutlich anzuzeigen. 

Von den TN mit Hund sammeln wir vorab deren Baustellen & Ziele bzgl. des Themas.

Seminargebühr

folgt ...

 

Mehr Details & Anmeldung: anja@dogable.de

Seminar kleiner Tease: 

5-tägige Online-Offline-Seminarwoche mit Dr. Ute Blaschke-Berthold & Co.