Donnerstag, 10. September 2020

Unterbrechen lernen – Jagdlich motivierte Hunde am Wild kontrollieren Teil 3

Großes Teaserbild: 
Kategorie: 
dogable unterwegs
WEBINAR mit Anja Fiedler für den Kosmos Verlag

Theorie

Ausschreibung

Mit einem bunten Strauß bedürfnisgerechter Belohnungen und einer gehörigen Brise vielfältiger Fertigkeiten rund ums Warten erarbeiten sich Mensch und Hund die nächste Trainingsetappe, das Unterbrechen unerwünschten Jagdverhaltens: Stoppen und Abrufen an Wild. Weniger „wilde“ Konkurrenz belebt das Trainingsgeschäft, so sorgt auch das Unterbrechen für weniger Verstärkung der prekären Puzzleteile. Das Warten über Erwartungen bildet das Trainingsfundament, auf das wir nun aufbauen wollen. In vielfelligen und -fedrigen Situationen konnten wir die Erwartungshaltung des Hundes umkehren, in „wilder“ Umwelt erwartet das Hundegehirn nun Bedürfnisbefriedigung aus der Menschenwelt. Unseren Hunden fällt es leichter, sich im Falle eines Felles abrufen oder stoppen zu lassen, wenn wir diese Erwartungen im Trainingsgepäck mit uns führen. So vielfältig die Belohnungen und das Warten sind, so vielfältig sind auch die Trainingsmöglichkeiten rund ums Unterbrechen. Hierbei stehen der Aufbau vom Stoppen und Abrufen auf einem Trainingsblatt, die Motivation, auch im Eifer des Jagdgefechts anzuhalten oder heranzukommen, zu bilden und zu erhalten auf einem anderen: Was sich lohnt, wird auch gelernt!

 

Anja Fiedler erklärt,

 

- wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, über das Unterbrechen nachzudenken
- welche Varianten des Abrufens und Stoppens sich in der Trainingspraxis bewährt haben
- den Aufbau des doppelten Rückrufs, Stopppfiffs, Richtungswechsels und vieles mehr
- warum der Aufmerksamkeitswechsel unsere Eintrittskarte in die Hundewelt ist und wie wir ihn unterstützen können
- die Generalisierung des Stoppens und Abrufens in „wilder“ Action
- wie trotz Generalisierung die höchstmögliche Motivation gebildet und erhalten wird.

 

Webinar-Trilogie: Hunde am Wild zu kontrollieren ist nicht nur die Trainingskrönung, es ist auch ein schwieriges und komplexes Trainingsunterfangen, das hat sich im Webinar „Jagdlich motivierte Hunde stoppen und abrufen: Jagdverhalten in der Hand“ klar herausgestellt – vor diesem theoretischen Hintergrund haben wir die zentralen Aspekte des Trainings dreigeteilt und möchten nun ihre praktische Umsetzung durchleuchten: Belohnen, warten und unterbrechen funktionieren nur zusammen!
Nachbereitungs-Workshop zum Unterbrechen am 4. Oktober`20: "Unterbrechen: die zweite Hälfte des Weges zur Kontrolle am Wild"

 

Teil 1 am 26. Februar`20: "Bedürfnisgerecht belohnen – Jagdlich motivierte Hunde am Wild kontrollieren"

Teil 2 am 29. April`20: "Warten lernen – Jagdlich motivierte Hunde am Wild kontrollieren"

 

Mehr Details & Anmeldung/Aufzeichnung beim "KOSMOS Verlag"

Seminar kleiner Tease: 

WEBINAR mit Anja Fiedler für den Kosmos Verlag