Montag, 31. August 2020

Dummyarbeit für jagdlich motivierte Hunde – eine Trilogie aus Dummys, Targets & Gerüchen

Großes Teaserbild: 
Kategorie: 
dogable unterwegs
5-tägige Seminarwoche mit Anja Fiedler in Sankt Peter-Ording

Praxis & Theorie

Ausschreibung

Orientieren, Verfolgen und Festhalten sind wohl jene Puzzleteile der Beutefangsequenz, die man im Verhaltensspektrum jagdlich motivierter Vierbeiner nicht lange suchen muss. Was läge also näher, Dummyarbeit aus dem vielfältigen Angebot des hündischen Jobcenters herauszupicken, um den Verzicht, den diese Hunde in „wilder“ Umwelt tagtäglich leisten müssen, auszugleichen.

In kleiner und großer Suche kann der Hund Orientierungsverhalten zeigen, beim Markieren, Einweisen und der Schleppenarbeit kann er dem Verfolgen frönen, und das Festhalten fließt in jeden der Arbeitsaufträge über den Apport der Dummys ein. Damit aus gut gemeint auch gut gemacht wird und der Job rund um die 3 Apporte die Arbeit an unerwünschtem Jagdverhalten befruchtet, bedarf es eines kleinschrittigen Aufbaus und einer Anpassung der Arbeitsaufträge – Dummyarbeit „light“ ist das Stichwort.

In der prüfungsgerechten Dummyarbeit wird gerade Impulskontrolle immens großgeschrieben, denn es ist eben viel mehr als nur heiteres Werfen und Bringen von Canvas-Säckchen: Steadiness, Einweisen, Heelwork … und sich überhaupt in wildreichen Gebieten auf Arbeitsaufträge einzulassen und diese zu vollenden sind wahre Impulskontrollejäger, und in punkto Kontrolle am Wild ist es gerade die geleistete Impulskontrolle, die uns ans Trainingsziel führt.

Müssen wir dem Hund zu Gunsten seiner so wertvollen mentalen Ressourcen die Dummyarbeit vorenthalten? Nein! Unsere Seminarwoche rund um Dummys, Targets und Gerüche möchten wir nutzen, um all die mannigfaltigen (Kombinations)Möglichen der 3 Apporte auszuschöpfen und dabei trotzdem Impulskontrolle zu erleichtern. Nach einem theoretischen Blick auf das Jagdverhalten unserer Hunde und die Puzzleteile der Beutefangsequenz verschaffen wir uns einen Überblick, was Dummyarbeit eigentlich bedeutet und wie wir sie mit Targets und Targetgerüchen zu einem hündischen Job machen, der Verzicht wirklich auszugleichen vermag. Das Gros der Zeit werden wir outdoor verbringen und das indoor Gelernte praktisch umsetzen.

 

Mehr Details & Anmeldung bei Annette Ranft von der Hundeschule "dogs4more

Seminar kleiner Tease: 

5-tägige Seminarwoche mit Anja Fiedler in Sankt Peter-Ording